Kaufberatung Digitalkamera

über mich

Startseite > Impressum > über mich

Diese Website ist ein kleines, privates Projekt.
 
Ich habe mich schon sehr früh für die Fotografie interessiert. Als 14-jähriger habe ich das Fotografieren ganz klassisch mit einer manuellen Spiegelreflex gelernt. Das bedeutet es mußte Schärfe, Blende und Belichtungszeit manuell eingestellt werden. Heute unvorstellbar ;-)
 
Allerdings hat dann schnell die Bequemlichkeit gesiegt. Und über vollautomatische Spiegelfreflexkameras bin ich schließlich vor vielen Jahre zu meiner ersten Digitalkamera gekommen. Es war eine sündhaft teure Kompaktkamera von Olympus. Die C860-L. Diese Kamera hatte nur 1.3 Megapixel, keinen Zoom und auch keine manuellen Einstellmöglichkeiten. Trotz ihrer beschränkten Möglichkeiten hat sie bei mir aber wieder die Freude am Fotografieren geweckt.
 
Es dauerte dann auch nicht lange und ich mußte mir Ende 2002 eine wesentlich bessere Digitalkamera kaufen. Ich habe mich für die Fuji S602 entschieden. Wichtig war mir eine gute Bildqualität und eine hohe Geschwindigkeit. Im Prosumer-Bereich gehörte die S602 damals zur Top-Gruppe.
 
Ende 2005 habe ich mir dann die Panasonic FZ30 gekauft. Ausschlaggebend dafür war der deutlich größere Zoombereich, die etwas höhere Geschwindigkeit und das schwenkbare Display.
 
Fünf Jahre habe ich dann auf eine Kamera gewartet, die die Vorteile der Panasonic FZ30 bietet (Belichtungsvorschau im Sucher, schwenkbares Display, hohe Serienbildgeschwindigkeit) aber nicht deren Nachteile (Rauschen bei mehr als ISO 100, zu langsamer AF) hat. Ende 2010 bin ich dann bei der Sony alpha 55 fündig geworden.
 
Schließlich bin ich im Frühjar 2016 auf eine Olympus PEN-F umgestiegen. Die Bildqualität und die AF-Geschwindigkeit der µFT-Kameras sind mittlerweile so gut, das man ohne Bedenken die Vorteile des Systems - geringe Größe und Gewicht - genießen kann.
 
Da ich immmer wieder merke wie schwierig die Suche nach einer guten Digitalkamera ist, betreibe ich diese Webseite. Ich möchte hier grundlegende Informationen anbieten die den Kaufwilligen in die Lage versetzt selber eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Zwar gibt es heute kaum noch Kameras, die eklatante Schwächen haben, aber immer noch kann die Auswahl der falschen Kamera zu einem Fehlkauf führen.
 
Ich würde mich freuen, wenn jemand dank meiner Seite die passende Digicam findet und diese über meine Seite bestellt. Dies ist aber keine Pflicht. Die Links zu Amazon und anderen Anbietern dienen mir zur Finanzierung dieses Webangebots.
 
Außerdem möchte ich klar stellen, dass ich keine Digitalkameras empfehle, weil sie bei Amazon oder anderen Online-Händlern im Angebot sind, sondern ausschließlich weil sie besser als vergleichbare Kameras sind. Bei mir erhält jeder Informationen und Beratung, unabhängig von seiner Kaufabsicht.
 
Ich würde mich auch freuen, wenn Du meinen Fotostream auf flickr besucht.

über die Olympus PEN-F

Produktfoto Ich muß zugeben, das ich die PEN-F hauptsächlich wegen ihres Designs gekauft habe. Vordergründig war es der Wunsch nach einer Kamera, die mir mehr direkte Einstellmöglichkeiten bietet. Ich will Blende, ISO und Belichtungskorrektur direkt über eigene Einstellräder einstellen können. Das hätte ich auch bei 2-3 anderen Kameras finden können. Fuji hat da auch sehr tolle Kameras. Klar war für mich auch, das ich nach meiner Erfahrung mit der Sony a55 weiter im Bereich der Systemkameras bleiben wollte. Da kam es mir auch sehr entgegen, das mit der PEN-F gerade ein neuer Sensor mit höherer Auflösung eingeführt wurde. Neben dem tollen Design bietet die PEN-F ja auch noch eine sehr gute Leistung. Sowohl AF, als auch Bildqualität - auch bei hohen ISO-Werten - ist deutlich besser als bei meiner alten a55. Und was für mich auch sehr wichtig war, das Kameras und Objektive bei mFT viel kleiner ausfallen. Die PEN-F wiegt zusammen mit 3 Objektiven soviel, wie die Sony a55 mit meinem Standardzoom 16-105mm. Das ich durch Investition in lichtstärkere Objektive diesen Vorteil langsam wieder aufbrauche steht auf einem anderen Blatt...
 
weitere Infos zur Olympus PEN-F
 
 

Beispielfotos Olympus PEN-F

alte Schreibmaschine Straßenbahn in Lissabon
Blüte im heimischen Garten mit Raynox 150 Nahlinse  Rathaus-Turm von Danzig

über die Sony alpha 55

Produktfoto Die Sony alpha 55 ist eine Systemkamera mit Wechselobjektiv-Anschluß für das Minolta/Sony a-Bajonett. Der Spiegelreflexsucher ist durch ein hochauflösendes Display ersetzt. Um auch im LiveView einen schnellen Autofokus zu bieten, hat SONY einen teildurchlässigen Spiegel verbaut, der einen Teil des Lichts auf die Phasen-AF-Sensoren wirft. Somit hat man kontinuierlichen LiveView, aber trotzdem die hohe AF-Geschwindigkeit einer Spiegelreflex. Die a55 vereint für mich somit die Vorteile beider Welten: Belichtungsvorschau wie bei einer Bridgekamera, relativ kleines und leichtes Gehäuse, aber vollwertigen Objektiv-Anschluß, hohe AF-Geschwindigkeit und gute Bildqualität auch bei hohen ISO-Werten.
 
weitere Infos zur Sony a55
 
Erfahrungsbericht zur Sony a55
 

Beispielfotos Sony alpha 55

Sanderling auf Futtersuche Schiff auf dem Canal du midi
 Straßenzug in Barcelona Pilze in HDR

über die Panasonic FZ30

Produktfoto Die Panasonic FZ30 ist eine 8-MP-Digitalkamera mit einem stabilisierten 12-fach-Zoom. Als Speichermedien kommen SD-Karten zum Einsatz und der LiIon-Akku ist für ca. 280 Fotos gut. Die Ausstattung ist sehr gut: Das Display ist schwenkbar und auch im Hellen gut ablesbar, der Zoom mechanisch verstellbar, der Autofokus verfügt über einen Highspeed-Modus und Schärfenachführung. Der Serienbildmodus schafft mit einer Highspeed-Speicherkarte mind. 2 Bilder/sec. ohne Begrenzung. Die FZ30 liefert Bilder mit einer sehr hohen Auflösung und einer sehr geringen Rauschfilterung. Dadurch sind die Fotos ohne weitere Nacharbeit für größere Abzüge nur bis ISO 100 nutzbar.
 
weitere Infos zur Panasonic FZ30
 
Erfahrungsbericht zur Panasonic FZ30
 

Beispielfotos Panasonic FZ30

Die folgenden Bilder wurden von mir mit der FZ30 erstellt; auf 1024x768 Pixel verkleinert und JPG-komprimiert. Ein Klick auf das Vorschaubild öffnet ein Fenster mit der Auflösung 1024 x 768.

Katzen-Protrait Hainschwebfliege
Sonnenuntergang kleine Echse

Pfeil rechts Fotogalerie mit Makro-Aufnahmen

über die Fuji S602

Produktfoto Die Fuji S602 ist eine Prosumerkamera mit einem fujitypischen Super-CCD mit wabenförmig angeordneten Pixeln. Der Sensor verfügt über 3.1 MP, durch die Wabenstruktur sind die erzeugten Bilddateien 6-MP groß. Manche bezeichnen das als Interpolation. Fakt ist, dass die S602 die Auflösung einer guten 4-MP-Kamera erreicht. Das Objektiv ist ein 6-fach-Zoom; die Speicherung erfolgt auf Smartmedia oder CompactFlash (auch Microdrive). Für den Strom sorgen 4 Mignon-Akkus. Die Kamera verfügt über volle manuelle Einstellmöglichkeiten (Belichtung, Schärfe, Weißabgleich). Zu ihrer Zeit (2002/2003) gehörte die S602 zu den schnellsten Kameras auf dem Markt. Aber auch heute noch kann sie sich mit ihrem Top5/Final5-Modus, der einmalig 5 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung ermöglicht, sehen lassen. Der größte Schwachpunkt ist der sehr einfache Autofokus, der einfach nur auf die Bildmitte scharf stellt (was aber für einen geübten Fotografen kein Nachteil sein muß) und die Fokussierschwäche bei Dämmerlicht.
 
weitere Infos zur Fuji S602
 

Beispielfotos Fuji S602

Die folgenden Bilder wurden von mir mit der S602 erstellt; auf 800x600 Pixel verkleinert und JPG-komprimiert. Ein Klick auf das Vorschaubild öffnet ein Fenster mit der Auflösung in 800x600.

Katze im Gras Wattenmeer-Stimmung
2 Marienkäfer sorgen für Nachwuchs Vogel

Stand: 21.09.2016