Kaufberatung Digitalkamera

Vergleich CMOS-Sensor (Fotohandy) gegen CCD-Sensor (Digitalkamera)

Startseite > Testberichte > Technik > Vergleichstest CMOS / CCD
verwandte Themen
Digitalkamera Kurztests

Dieser Vergleich soll aufzeigen, wie groß der Qualitätsunterschied zwischen einem CMOS-Sensor und einem CCD-Sensor ist. Und zwar geht es hier um die einfachen CMOS-Sensoren, wie sie in Fotohandys, Webcams oder einfachsten Digitalkameras (<50 EUR) verbaut werden. Es geht nicht um die wesentlich größeren und
teureren CMOS-Sensoren in digitalen Spiegelreflexkameras.
 
Ein CMOS-Sensor ist deutlich billiger und benötigt weniger Strom. Daher wird er gerne in Handys eingesetzt oder in anderen Geräten, die extrem billig eine Fotofunktion bekommen sollen.
 
Stellvertretend für die Klasse der CMOS-Sensoren habe ich das Walkman-Handy SonyEricsson W810i getestet. Dieses Handy ist sehr gut ausgestattet. Es verfügt über einen sehr guten MP3-Player, einen Kartenleser für Memory Stick, ein sehr gut auflösendes Farbdisplay und bietet alle Funktionen, die man heute von einem guten Handy erwarten kann. Die Handykamera ist mit 2 MP-Auflösung, Autofokus-Objektiv, LED-Fotoleuchte und vielen Optionen (Nachtmodus, Makromodus, Weißabgleich) vergleichsweise gut ausgestattet.
 
Als Herausforderer aus dem Lager der CCD-Sensoren habe ich eine ältere 4-MP-Kamera ausgewählt: die Canon Powershot A80. Eine sehr gut ausgestatte Kompaktkamera, mit Schwenkdisplay und 3-fach-Zoom. Um für Gleichstand zu sorgen wurde für den Test an der Digitalkamera die 2-MP-Auflösung eingestellt.

Testergebnisse


Vergleichsfoto
CCD-Sensor
Vergleichsfoto
CMOS-Sensor
Komplett-Ansicht auf 380x507 Pixel verkleinert - Auf den ersten Blick fällt auf, dass der CCD-Sensor die kräftigeren und natürlicheren Farben aufzeichnet. Im rechten Bildbereich, in dem die Sonnenstrahlen zu einer Überbelichtung führen, bleicht das Bild des CMOS-Sensors stark aus, da er so starke Kontraste nicht verarbeiten kann.
 
Vergleichsfoto
CCD-Sensor
Vergleichsfoto
CMOS-Sensor
1:1 Ausschnitt - Hier kann man schon deutlich sehen, dass der CMOS-Sensor nicht so scharf abbildet, wie der CCD-Sensor. Für die Anzeige am Handy-Display ist es absolut ausreichend, aber am hochauflösenden PC-Monitor fällt die mangelnde Schärfe sofort auf.
 
Vergleichsfoto
optischer Zoom
Vergleichsfoto
digitaler Zoom
1:1 Ausschnitt - Um noch einmal zu verdeutlichen, was ein Digitalzoom anrichtet hier 2 Vergleichsfotos. Das linke Bild wurde mit dem 3-fachen optischen Zoom der Digitalkamera gemacht. Das rechte Bild wurde mit dem digitalen 3-fach-Zoom des Fotohandys gemacht. Die Bilder zeigen deutlich, dass ein Digitalzoom vollkommen wertlos ist.

Fazit

Für die Anzeige am Handy- oder Kameradisplay oder auch am TV reicht die Qualität eines CMOS-Sensors aus. Aber selbst auf diesen Displays fällt ein Digitalzoom auf. Und auch wenn die Auflösung für ein Foto im 9x13-Format ausreicht, fällt das CMOS-Bild doch sofort durch seine blassen Farben und schwachen Kontraste auf.

Hinweis

Diese Ergebnisse bedeuten nicht, dass das SonyEricsson W810i ein schlechtes Handy ist. Ganz im Gegenteil, in seiner Klasse bietet es eine sehr gute Leistung. Das schlechte Bildergebniss ist die Folge des eingesetzten CMOS-Sensors und auf alle einfachen Geräte mit CMOS-Sensor übertragbar.
 
D.h. jedes Fotohandy mit CMOS-Sensor wird vergleichbare Ergebnisse liefern. Auch extrem einfache Digitalkameras, wie die Technaxx X10 werden dank ihres CMOS-Sensors und Fixfokus-Objektivs keine bessere Qualität liefern.
 
Diese Ergebnisse sind auch nicht auf digitale Spiegelfrelfexkameras mit CMOS-Sensor übertragbar, da in DSLRs um ein vielfaches größere CMOS-Sensoren eingesetzt werden und ein viel höherer technischer Aufwand getrieben wird.


Stand: 14.01.2008