Kaufberatung Digitalkamera

Gut & Günstig - Digitalkameras für Einsteiger

Startseite > Kaufberatung > Gut & Günstig / Einsteiger-Kameras

Digitalkameras, die ich dieser Klasse zuordne, heben sich vor allen Dingen durch ihren Preis hervor. Der Zwang zum Sparen wirkt sich natürlich deutlich aus. Jede Kamera dieser Klasse wird ihre Schwächen haben. Daher stelle ich hier nur Digicams vor, die trotzdem keine gravierenden Nachteile haben. Ich kann nur generell dazu raten: Wenn man auf den Preis achten muß, dann sollte man lieber an den Megapixeln sparen, als an der restlichen Ausstattung. Denn 4-MP reichen locker für 13x18 Fotos und mehr als 6-MP braucht man auf keinen Fall bei normalen Ansprüchen.
 
Leider sind kaum noch Marken-Kameras dieser Kategorie auf dem Markt, da es sich für die Hersteller nicht rechnet. Gute Smartphones, wie das Samsung Galaxy S5, bieten mittlerweile oft eine Bildqualität, die bei geringen Anforderungen allemal ausreicht. Der Griff zur Digitalkamera ist daher für immer mehr Menschen erst bei steigenden Ansprüchen erforderlich, besonders weil man das Smartphone sowieso immer dabei hat.

Preis/Leistungs-Tip:
Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet die Panasonic Lumix SZ10.

Eine solide Einsteigerkamera hat Canon mit der Ixus 190 im Programm. Eine der günstigsten Digitalkameras mit Bildstabilisator und Weitwinkel ist die Panasonic Lumix DMC-SZ10. Eine designorientierte Einsteigerkamera bietet Nikon mit der Coolpix A100 an. Über einen besonders großen Zoombereich verfügt die Nikon Coolpix B500.


ProduktfotoDie Canon Ixus 190 bietet trotz der geringen Abmessungen ein 10fach Zoom-Objektiv mit optischem Bildstabilisator. Der Sensor löst 20 Megapixel auf. Die Automatik kann zwischen 32 verschiedenen Aufnahmesituationen unterscheiden. Die Serienbildfunktion schafft bis 0.8 Bilder pro Sekunde. Videos werden in H.264 mit 1280 x 720 Pixel (25 Bilder pro Sekunde) aufgezeichnet. WLAN und NFC dienen sowohl der drahtlosen Bildübertragung, als auch der Kamerasteuerung per App. Die Ixus 190 ist in 3 verschiedenen Farben erhältlich. Neu an der Ixus 190 ist die Easy Auto Funktion, die nicht nur wie bisher versucht das richtige Motivprogramm zu wählen, sondern jetzt auch noch die richtige Zoomstellung anfährt und die Tasten gegen versehentliche Bedienung sperrt. Jetzt fehlt nur noch die Motivklingel. Dafür gibt es eine extra Datumstaste, damit man Datum/Uhrzeit dauerhaft ins Bild einbrennen kann, um sich Jahre später darüber zu ärgern. Wer denkt sich sowas aus?

Brennweite (KB): 24 - 240 mm
Lichtstärke: F 3,0 - 6,9 (WW / Tele)
Display: 6,9 cm (2,7'')
230.000 Pixel
Sensorgröße: 1,2 µm (1/2,3'')
150,86 € * bei Amazon.de (gebraucht)
 

Zubehörempfehlungen:
LOOKit Markenakku für NB 11L
SanDisk Extreme 64GB SDHC Class 10 UHS 3 (150 MB/Sek)
Kameratasche Lowepro Dashpoint 10
Ministativ GorillaPod
USB-3.0-Kartenleser Kingston FCR-HS4
 


ProduktfotoDie Panasonic Lumix DMC-SZ10 ist eine der günstigsten Digitalkameras mit echtem optischen Bildstabilisator und Weitwinkel. Die Panasonic lässt wenig zu wünschen übrig: gut nutzbarer Zoombereich, gutes Display, leistungsfähige Automatiken, ausdauernde LiIon-Akkus.
 
Ausgestattet ist die 16-MP-Kamera mit einem 12fach Zoomobjektiv, das im Weitwinkel startet. Zum Telebereich wird es deutlich lichtschwächer - in dieser Klasse aber leider üblich. Die Belichtung wird immer automatisch gesteuert. Die intelligente Automatik soll sowohl automatisch den optimalen ISO-Wert, also auch das richtige Motivprogramm abhängig von Motivbewegung und Lichtverhältnissen wählen. Gesichter werden natürlich auch automatisch erkannt und rote Augen korrigiert.
 
Der Speicherkartenslot akzeptiert SD/SDHC/SDXC-Karten. Das gut auflösende Display passt sich automatisch an die Umgebungshelligkeit an. Videos lassen sich mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Bildqualität lässt ab ISO 400 nach. Dafür ist die SZ10 mit einem schnellen und zuverlässigen Autofokus ausgestattet.

Brennweite (KB): 24 - 288 mm
Lichtstärke: F 3,1 - 6,3 (WW / Tele)
Display: 6,4cm (2,7'')
460.000 Pixel
Sensorgröße: 1,3 µm (1/2,3'')
249,00 € * bei Amazon.de
179,95 € * bei Amazon.de (gebraucht)
 

Zubehörempfehlungen:
SanDisk Extreme 64GB SDHC Class 10 UHS 3 (150 MB/Sek)
Ersatzakku Panasonic DMW-BCL7E
Kameratasche Lowepro Dashpoint 10
USB-3.0-Kartenleser Kingston FCR-HS4
 


ProduktfotoDie Nikon Coolpix B600 ist eine günstige Superzoom-Kamera mit einem stabilisierten 24-1440mm Objektiv. Sie verwendet SDHC-Speicherkarten und LiIon-Akku.
 
Der Monitor ist für ein Gerät dieser Preisklasse erstaunlich groß und hoch aufgelöst. Einen Touchscreen oder Sucher darf man natürlich nicht erwarten. Der CMOS-Sensor löst 16 Megapixel auf. Videos werden in Full-HD-Qualität (1080/60i) und mit Stereoton aufgezeichnet.
 
Die Nikon B600 kann per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden werden und über diese Verbingung Fotos und GPS-Daten austauschen. Die Kamera ist in schwarz und rot erhältlich.

Brennweite (KB): 24 - 1440 mm
Lichtstärke: F 3,3 - 6,5 (WW / Tele)
Display: 7,6 cm (3'')
921.000 Pixel
Sensorgröße: 1,3 µm (1/2,3'')
240,61 € * bei Amazon.de (gebraucht)
 

Zubehörempfehlungen:
SanDisk Extreme 64GB SDHC Class 10 UHS 3 (150 MB/Sek)
Kameratasche 3320 Aero Zoom Tasche 20
USB-3.0-Kartenleser Kingston FCR-HS4
 


Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
Stand: 20.03.2021
*Irrtum vorbehalten. Preisangaben dienen nur der Information; ggf. fallen zusätzliche Versandkosten an
maßgeblich sind die Preise auf der Händler-Website. Incl. deutscher MwSt.